Eckart

Roki - Vielfalt für Groß und Klein!

 Rommerskirchen hat sich toll entwickelt. Es ist gewachsen und es gibt hier fast alles für den täglichen Bedarf – Einkaufsmöglichkeiten, Vereine, ausreichend Kindergartenplätze, ein gutes Grundschulangebot und eine große Auswahl an weiterführenden Schulen in erreichbarer Nähe. 

Seit fast 40 Jahren lebe ich in Oekoven. Das Grundstück mit altem Baumbestand entdeckte ich zusammen mit meiner Frau bei einer Spazierfahrt. Ich hatte gerade meine erste Stelle als Lehrer in Dormagen angetreten. Das Haus baute ich selbst. Von meinem Vater habe ich gelernt zu arbeiten. 

Aufgewachsen bin ich in Mönchengladbach. Schon als Kind liebte ich die Bewegung und verbrachte viel Zeit mit Sport und Spiel auf der Straße. Mit 10 Jahren wusste ich: Ich will Sportlehrer werden. Studiert habe ich in Köln. Meinen ersten Job bekam ich von einer Professorin der Sporthochschule. Ich sollte in einem Kindergarten die Ausgestaltung der Räumlichkeiten mit Bewegungsangeboten übernehmen. Dafür durfte ich dort, wo tagsüber die Kinder spielten, wohnen. 

Ich probiere viel aus, gebe meine Ideen und mein Wissen gerne weiter. Über 25 Jahre lang leitete ich in Rommerskirchen einen VHS-Sportkurs. Jeden Donnerstag gingen die Teilnehmer erschöpft nach Hause - aber sie hatten Spaß und blieben dabei. Auch in der Frixheimer Grundschule engagierte ich mich. Einige Spielgeräte auf dem Pausenhof habe ich selbst gebaut. 

Nach meiner Pensionierung übernahm ich den Vorsitz der Bürgerstiftung Rommerskirchen. Wir versorgen die Kinder an unseren Grundschulen mit regionalem Obst, Gemüse und gesunden Getränken. Für besonders erfolgreiche Azubis in Rommerskirchen vergeben wir Preise. Und ich schaffe mit Unterstützung der Bürgerstiftung Verweilmöglichkeiten durch Sitzgruppen an schönen Orten unter anderem entlang des historischen Bahndamms. Eine Bank steht auch an der Grenze zu Stommeln – mit einem schönen Blick auf den Kölner Dom.